30 Jahre Lehrgänge für Zuchtprofis im Landgestüt

0

Insgesamt 12 Teilnehmer schlossen am 14. Dezember erfolgreich den Lehrgang zum Besamungsbeauftragten für Pferde im Landgestüt Warendorf ab. Damit erhielten sie die erforderliche Qualifikation, um eine Besamungsstation selbstständig zu betreiben.

Nach drei Wochen intensiven Lernens in Theorie und Praxis galt es für die Teilnehmer, die bereits einschlägige Vorkenntnisse mitbringen mussten, eine abschließende Prüfung zu bestehen. Inhaltlich standen unter anderem die Haltung und Fütterung von Zuchtpferden, Tierhygiene, Anatomie und Gesundheit sowie das Gewinnen und Verwenden von Samen auf dem Lehrplan.
In diesem Jahr feierten die Fortbildungen für Besamungsbeauftragte und Eigenbestandsbesamer, die in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer NRW durchgeführt werden, ihr 30-jähriges Jubiläum im Landgestüt Warendorf. Besonderen Grund zu feiern hat dabei Dr. Lutz Ahlswede. Seit Beginn an leitet der Veterinärmediziner die Kurse und vermittelt hier sein fundiertes Wissen rund um die Pferdezucht. Unterstützt wird er dabei von den erfahrenen Mitarbeitern der Besamungsstation in Warendorf.

Vom 22. bis 26. Januar 2018 wird ein Kurzlehrgang für Eigenbestandsbesamer angeboten. Hier erwerben die Teilnehmer die notwendigen Kenntnisse und die rechtliche Erlaubnis zur Besamung von Stuten im eigenen Bestand. Informationen dazu gibt es im Landgestüt Warendorf und auf www.landgestuet.nrw.de.

Share.

About Author

Leave A Reply

*

X