fbpx

Victoria Max-Theurer in der Kür und im Special jeweils auf Platz zwei

Achleiten (fn-press). Isabell Werth (Rheinberg) schaffte beim CDI im österreichischen Achleiten erneut das Maximum: vier Starts, vier Siege. Nachdem die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt bereits zum Turnierauftakt mit Weihegold und DSP Quantaz die beiden Grand Prix-Prüfungen gewonnen hatte, war sie auch im Grand Prix Special und in der Kür nicht zu schlagen.

About Author

Comments are closed.

X