Marbacher Gestütsauktion 10. März 2018

0

Das Lot umfasste 25 Pferde und 1 Pony für den Spring-, Dressur- und Vielseitigkeitssport. Davon wurde jedoch ein Pferd, die Katalognummer 15, nicht vorgestellt. Versteigert wurden 3 – 6-jährige Stuten, Wallache und Hengste.

Die Marbacher Gestütsauktion begann mit den Jagdhornbläsern. Im Anschluss daran wurden drei ehemalige Auktionspferde vorgestellt:

  • Chatillon – derzeit im Springsport bis Klasse M erfolgreich
  • Laurens – Spitzenpferd der Gestütsauktion 2015
  • Vitruv – Auktionsspitze aus dem Jahr 2016

Auktionator Hendrik Schulze Rückamp durfte einmal selbst die Auktionsstimmung auf einem Pferd erfühlen und ritt einen Schwarzwälder – welcher viel Temperament hatte.

Hendrik Schulze Rückamp auf einem Schwarzwälder – (c) turniersaison.de

Teuerste Pferde der Auktion wurden die Springpferde „Collee“, Katalognummer 3, und „Sommersby“, Katalognummer 26, mit jeweils EUR 23.000,00.

Share.

About Author

Leave A Reply

*

X