Deutsches Vielseitigkeitsteam auf Platz fünf

Tryon/USA (fn-press). Ingrid Klimke hat mit SAP Hale Bob OLD bei den Weltreiterspielen die Bronzemedaille gewonnen. Da sie nach Dressur und Gelände die Führung übernommen hatte, musste sie als letzte Starterin in den Springparcours. Erst am allerletzten Sprung fiel dann doch noch eine Stange, so dass es am Ende nicht Gold, sondern Bronze wurde. Weltmeisterin wurde die Britin Rosalind Canter mit Allstar B, Silber ging an den Iren Padraig McCarthy mit Mr Chunky. Auch die Mannschafts-Gold-Medaille gewinnen die Briten. Die deutsche Mannschaft mit Ingrid Klimke und „Bobby“, Andreas Dibowski und FRH Corrida, Kai Rüder und Colani Sunrise und Julia Krajewski mit Chipmunk FRH belegt am Ende Platz fünf.

About Author

Comments are closed.

X