fbpx

Christian Kukuk und Quintino platzieren sich an vierter Stelle

Mechelen (fn-press). Seinen ersten Weltcup-Sieg der Saison 2019/2020 erzielte Daniel Deußer (Rijmenam/Belgien) in Mechelen, ein paar Minuten von seinem Wohnort entfernt. Mit der Stute Killer Queen meisterte er das Stechen des Weltcup-Springens in fehlerfreier Bestzeit von 41,37 Sekunden und verwies den Schweizer Pius Schwizer mit Cortney Cox auf Platz zwei (0/44,02). Das vierbeste Ergebnis gelang Christian Kukuk (Riesenbeck) mit Quintino (0/48,45).

About Author

Comments are closed.

X